Mit unserem Quiz, bist du auf dem richtigen Weg zu deinem Traumkörper. . .

Auf diese 9 Punkte musst du achten:

1. Die Motivation

Unsere erste Frage an unsere Umfrageteilnehmer war: Warum willst du eigentlich abnehmen?.

Die Antworten, die wir auf diese Frage erhielten, waren naturgemäß sehr vielfältig und ganz unterschiedlich. Die einen wollen einfach „besser“ aussehen, die anderen merken die gesundheitlichen Einschränkungen ihres zu hohen Gewichts bereits deutlich, und wollen sie endlich loswerden. Andere haben sich eine bestimmte Wunschgröße oder ein bestimmtes Gewicht zum Ziel gesetzt, weil sie es einfach aus irgendwelchen Gründen für erstrebenswert halten.

Motivation ist beim Abnehmen sehr wichtig. Gezielt und bewusst Gewicht zu verlieren, ist immer unbequem und unangenehm. Das liegt in der Natur der Sache, alles was der Körper versteht, ist: „Es gibt nicht genug“. Ohne irgendeine Form von Mangel sieht der Körper keine Veranlassung, die Fettdepots wieder abzubauen oder überhaupt anzugreifen. Wie stark wir diesen Mangel spüren, hängt auch weitgehend von der Methode ab, mit der wir abnehmen – und wie einschneidend wir diese Veränderungen persönlich empfinden.

 

Nur echte Motivation macht weniger Angenehmes erträglich

Wir werden diese unangenehmen Empfindungen aushalten müssen, wenn wir abnehmen wollen. Abzunehmen und gleichzeitig fröhlich Essen in sich hineinzuschaufeln, wird nicht funktionieren. Mach dir das ein für allemal klar. Und wer dir suggeriert, dass das geht, bietet dir keine Abnehm-Methode, sondern lediglich eine Ausrede an. Funktionieren wird das nicht.

Was dir hilft, diese unangenehmen Empfindungen zu überstehen und durchzuhalten, ist deine Motivation. Du musst gute und starke Gründe dafür haben, warum du das willst. Gründe, an die du selbst unverbrüchlich glaubst. Nur jemanden beeindrucken zu wollen, oder einfach jemandes Körperbau zu kopieren oder zu übertrumpfen, sind nicht besonders starke Gründe, auch ein schwammiges „irgendwie besser aussehen“ reicht als Grund nicht aus. Du bist nicht dieses oder jenes Internetmodel – du bist du. Und du musst niemanden übertrumpfen. Wir sind als Menschen alle gleich viel wert.

Gründe sollten immer mit dir selbst zu tun haben – und nicht mit anderen Personen. Es geht um dich und dein Leben, also finde Gründe, die für dich selbst bedeutsam sind und die du für dich für wichtig erachtest. Setz dir klare Ziele, solche, die es wert sind, dafür auch etwas zu tun oder auch einmal Unbequemes auszuhalten.

Dafür, diese Ziele zu erreichen, bist dann auch ausschließlich du selbst verantwortlich: nicht deine Umgebung, kein neuer Instagram-Trend und nicht die Diät-Methode. Die Verantwortung dafür, deine Ziele zu erreichen, liegt ganz allein bei dir.

Damit fängt alles an.

//hemtatch.net/afu.php?zoneid=3467395